Kostenlose Erstberatung unter: Tel: 089 219923-0 • E-Mail: info@ohland-partner.de

Die neuen GoBD gelten auch für Steuerpflichtige mit Gewinneinkünften

Wichtige Anforderungen der GoBD gelten auch für Steuerpflichtige mit Gewinneinkünften! Die GoBD sind ab 1.1.2015 auch für Steuerpflichtige verpflichtend, die nicht buchführungspflichtig sind, also auch für Freiberufler. Diese erstellen eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR) und müssen nicht monatlich buchen. Wie alle Buchführungspflichtigen müssen sie für die Unveränderbarkeit von Belegen sorgen. Wer nicht monatlich…

Weiterlesen

Unternehmensnachfolge frühzeitig beginnen

Wollen Sie erfolgreich die Unternehmensnachfolge einleiten? Je eher Sie damit beginnen, desto mehr Steuern sparen Sie. Noch wichtiger, Sie werden später mit Ihrem Unternehmen erfolgreicher sein. Beteiligen Sie Ihr Kind bereits in frühen Jahren, geben Sie ihm in Teilbereichen Verantwortung, akzeptieren Sie Misserfolge. Lassen Sie in begrenzten Rahmen Ihr Kind…

Weiterlesen

Retten Sie Vorsteuer in den Folgejahren

Erstmalig für das Jahr 2014 verlangt die Finanzverwaltung, dass Sie bis spätestens 31. Mai 2015 (Ausschlussfrist) eine Zuordnungsentscheidung von Wirtschaftsgütern zum umsatzsteuerlichen Unternehmensvermögen treffen. Dies gilt vor allem für betrieblich gemischt genutzte Grundstücke. Wenn Sie Ihr neues Betriebsgebäude zu mindestens 10 % in Ihrem Unternehmen nutzen, dann sollten Sie dem Finanzamt…

Weiterlesen

Vorteile Buchhaltung beim Steuerberater

Bereits kleine Fehler beim Buchen können Sie bei der nächsten Betriebsprüfung bei der Umsatzsteuer teuer zu stehen kommen. Unsere Mitarbeiter werden ständig auch auf dem Gebiet der Umsatzsteuer geschult. Wir schützen Sie, wenn Sie Ihre Buchhaltung bei uns erstellen lassen. Wir buchen für Ihr Unternehmen und Sie ersparen sich Kosten…

Weiterlesen

GoBD

Das Bundesministerium der Finanzen hat Ende 2014 ein neues BMF-Schreiben veröffentlicht: "Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)" Dort wird gefordert: "Die Belege in Papierform oder in elektronischer Form sind zeitnah, d. h. möglichst unmittelbar nach Eingang oder Entstehung gegen Verlust zu sichern.…

Weiterlesen

Eckpunkte zur Erbschaftsteuerreform

Erste Eckpunkte zur Erbschaftsteuerreform Vom Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble wurden am 24.02.2015 erste Eckpunkte zur Reform der Erbschaftsteuer bekanntgegeben:  bis zu einem Unternehmenswert von 20 Mio. € soll eine Verschonungsmöglichkeit für unentgeltlich erworbenes unternehmerisches Vermögen bleiben Bei Erwerben über 20 Mio. € soll eine Bedürfnisprüfung erfolgen, ob eine erbschaftsteuerliche Begünstigung…

Weiterlesen

Controlling Report

Wenn Sie sich nicht nur auf's Bauchgefühl verlassen wollen, dann bieten wir Ihnen vierteljährlich einen ausführlichen Controlling Bericht an, der auf aktuell gebuchten Zahlen beruht. Dieser zeigt Ihnen den momentanen Stand, vor allem aber rechtzeitig die Entwicklung Ihres Unternehmens auf. Der für Sie individuell nach den Anforderungen Ihres Unternehmens aufgebaute Controlling…

Weiterlesen

Wissenswertes für Sie

Um Sie monatlich mit Informationen zum Steuer- und Rechtsbereich zu versorgen, stellen wir Ihnen unseren Online-News zur Verfügung. Durch unsere integrierte Suchfunktion haben Sie schnell alle Informationen zu einem Thema auf einen Punkt gebracht. Profitieren Sie und schauen Sie rein.

Weiterlesen

Unsere Kompetenz als Angebot für Kollegen

6.376 relevante Gerichtsentscheidungen, 538 Gesetzesänderungen, 350 Verwaltungsanweisungen ergingen in 2013 und sind in der täglichen Arbeit und vor allem bei Steuergestaltungen zu berücksichtigen. Wir unterstützen Sie bei der Beratung Ihrer Mandanten, bei aufwändigen Gestaltungen, Erbe, Unternehmensnachfolge und Steuerhinterziehung. Unsere Juristin und Steuerberaterin übernimmt die Erstellung von Gesellschaftsverträgen. Ihre Mandanten und Sie…

Weiterlesen
Menü schließen